Jeddah in Saudi-Arabien: Zum ersten Mal treffen sich 350 der brilliantesten Nachwuchswissenschaftler aus mehr als 40 Ländern. Die jungen Frauen und Männer bilden ab September 2009 den ersten Jahrgang der neugegründeten King Abdullah University of Science and Technology (KAUST). Nach Abschluss ihres Bachelorstudiengangs lernen sie ihre neue Universität kennen und bereiten sich auf den nächsten Schritt Ihrer akademischen Karriere vor. Damit diese gelingen kann, sind neben den fachlichen und analytischen Qualifikation auch soziale und kommunikative Fähigkeiten gefragt. Community Building und die Entwicklung eines eigenständigen Verständnis von Leadership sollen in einem 2 Tage Programm gezielt gefördert werden. Hiermit hat KAUST die Berater der Hoffmann Consulting beauftragt.

„Wir haben einen Workshop konzipiert, der die Studenten aktiv erleben und reflektieren lässt, was sie ausmacht und effektiv arbeiten lässt. Als Individuum, im Team und in der Gemeinschaft. Ein Workshop, der Hand und Hirn herausfordert“, erklärt Jens Hoffmann. In diesen zwei Tagen haben die Teilnehmer gelernt, dass ihre unterschiedlichen kulturellen Hintergründe nicht trennen müssen, sondern die gemeinsame Studienzeit bereichern. Die Studenten sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen und haben Vertrauen in sich und ihre Führungsqualität gewonnen.

Lernen als Ereignis
Der Workshop wurde zusammen mit Disruptive Play (Dubai) konzipiert und geleitet. Zur Durchführung sicherte man sich die Mitarbeit eines globalen Teams aus 12 Ländern.Diesem Team gelang es schnell, Begeisterung zu wecken und die erste Studentengeneration der KAUST in einem Schnellstart zu einer lebendigen Gemeinschaft zusammenzuführen.

Um in das Ziel einer „lebendigen KAUST Gemeinschaft“ thematisch einzusteigen und die Teilnehmer ihre Ideen entwickeln zu lassen, startete die Veranstaltung mit einer Präsentation zu Kollaboration und Führung, gefolgt von einer LEGO SERIOUS PLAY™ Session. In den 80 Teams lernten sich die jungen Frauen und Männer direkt kennen und begannen intensive Gespräche zu sich und ihren Erwartungen. Sie modellierten mit speziellem LEGO Material ihr Verständnis von Führung, Teamarbeit und Gemeinschaft und teilten dieses in ihren Gruppen mit. Darauf aufbauend entwickelten die Teams jeweils ein gemeinsames Modell einer lebendigen KAUST Gemeinschaft, ihrer persönlichen Rolle darin und ihres angestrebten Beitrags zur Gesellschaft.

Das Highlight des Workshops war ein interaktives Robotics Projekt, das von den Teilnehmern außerordentliche Fähigkeiten zu Kommunikation und Teamarbeit forderte. Jedes Team konstruierte einen LEGO MINDSTORMS™-Roboter, der einen Tischtennisball über eine bestimmte Distanz von einem Team zum nächsten transportierte. Das gemeinsame Ziel aller 80 Teams war, die Bälle in einer Endlosschleife durch den Ballsaal reisen zu lassen.

Nach Stunden konzentrierter Arbeit, angeregten Diskussionen und neuen Einsichten in Projektmanagement- und Problemlösungsmethoden war das große Ziel erreicht. Und die Studenten hatten erfahren, was sie als Gruppe auch in sehr kurzer Zeit bewirken können.
Abschließend wurde das große Ereignis mit einer moderierten Reflektion über das Geschehene und Gelernte beendet. Eine finale und herausragende Teamleistung nach einem kräftezehrenden Workshop zeigte, wie erfolgreich dieser gelaufen war: In einer World Café Session destillierten die Studenten in vier TOP 5 Listen ihre Lernerfolge.

Über KAUST
Die King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) ist die neue, von König Abdullah persönlich ins Leben gerufene Eliteuniversität Saudi-Arabiens und eröffnet im September 2009. KAUST schreibt schon allein dadurch Geschichte, dass es die erste Universität Saudi Arabiens ist, an der Frauen und Männer gemeinsam studieren. Zudem steht KAUST nicht nur arabischen, sondern Studenten aus allen Ländern offen. Die Fakultäten beschäftigen sich mit wegweisenden Forschungen in Natur- und Ingenieurswissenschaften unter der Leitung von hochkarätigem Lehrpersonal aus aller Welt. Dabei geht es vor allem um nachhaltige Themen wie Ökologie und Energiegewinnung, was nicht nur der arabischen, sondern der ganzen Welt dienen wird.

Wir danken allen Beteiligten der KAUST, unseren Partnern und vor allem den ersten Studenten von KAUST für diese einmalige Erfahrung und Zusammenarbeit!


Menü schließen